Edifici Storici Monumentali

8 Oktober 2019

Villa Costanza

Die Villa Costanza wurde 1914 erbaut, wie eine Inschrift über dem Eingangsportal bezeugt, und ist eines der wenigen Beispiele für einen Bau ...
8 Oktober 2019

Palazzo Costanza

Der Palazzo Costanza wurde in der ersten Hälfte des 18. Jh.s errichtet und ist zusammen mit den anderen herrschaftlichen Häusern eines der ältesten Gebäude von Fardella, deren Besitzer mit ihrem Reichtum und ihrer Bildung die Geschichte dieses kleinen Ortes geprägt haben.
8 Oktober 2019

Haus Gorgoglione

Uno scorcio suggestivo che ancora oggi ci fa rivivere le emozioni del passato, è quello che si intravede, percorrendo via Mario Pagano nel primo slargo, con un’arcata d’ingresso ancora nel suo stato originale.
7 Oktober 2019

Bottega Borea

Die Bottega Borea, bekannt auch als „Vitinos Laden“ (Vitino hieß der Besitzer) ist ein kleines Gebäude auf der zentralen Piazza von Fardella und wurde in den ersten Jahren des 20. Jh.s von Giovanni Borea errichtet.
3 Oktober 2019

Mutterkirche

Die ersten Zeugnisse zur Mutterkirche gehen auf das Jahr 1704 zurück. Zunächst hatte man wahrscheinlich eine dem Schutzheiligen S. Antonio geweihte Kapelle gebaut, um dann die heutige Kirche zu bauen, die jedoch 1912 noch keine Orgel besaß.
3 Oktober 2019

Palazzo Donato – Museum des Wortes

Der Palazzo Donato wurde um das Jahr 1849 von einer der wohlhabenden Familien des Ortes errichtet, wie aus dem Datum an der Treppe zur Beletage hervorgeht.
3 Oktober 2019

Palazzo De Salvo

Dieser Palazzo aus dem 18. Jh. steht an der antiken Piazza Municipio und nimmt den ganzen Häuserblock zwischen Via Macchiavelli und Via Pellegrino ein.
3 Oktober 2019

Caprarizzo (Die Loggien)

Das zweigeschossige Gebäude mit Dachgeschoss liegt zwischen Via Pellegrino und Via Cavour, auf die die Vorderseite des Hauses blickt. Im Erdgeschoß betritt man durch zwei Rundbogenportale die Diensträume.
3 Oktober 2019

Filomenas Haus – DIE TYPISCHEN HÄUSER

Das gemeinhin als „A CAS I FLUMEN“ bekannte Haus, heute leider eine Ruine, zeigt noch, wie es einst ausgesehen haben musste: ein tragendes Füllmauerwerk aus Ortsstein, Zwischenböden und Holzdach (die Überreste davon sind noch auf dem Boden im Inneren sichtbar), eine Fassade mit kleinen Fenstern, um das Licht ...
Deutsch